Rechtsanwalt - Andreas Maase
Lebenslauf und Dokumente

 

11.04.1960

Geboren in Stolzenau (bei Hannover).

1979

Abitur in Paderborn.

1979

Zwischen Abitur und Bundeswehr:
Freier Mitarbeiter der Galerie Marco in Bonn, Organisation einer Ausstellung mit Werken von Arno Breker und Salvador Dali im Foyer der Westfälischen Kammerspiele Paderborn.

1979 - 1987

Zeitsoldat der Elektronischen Kampfführung, u. a. Fernmeldeausbildungskompanie 5/I und Fernmeldebataillon 120 in Rotenburg/Wümme. Ausgeschieden als Oberleutnant.

1987

Studium der Rechtswissenschaft 
in Freiburg i. Br. 

1989

Wehrübung beim Heeresamt (Köln) in Verbindung mit Praktikum beim Battelle-Institut Frankfurt am Main, Verfasser einer Studie: Ansätze zur Beschleunigung von Übersetzerleistungen bei Fernmeldeaufklärungsstellen des Heeres.

1992

1. juristisches Staatsexamen in Freiburg i. Br. Zwischen schriftlicher und mündlicher Prüfung: Fallschirmspringerlehrgang an der Luftlandeschule Altenstadt/Schongau.

1992 - 1995

Referendariat beim Landgericht Ellwangen und 2. juristisches Staatsexamen. Zwischen schriftlicher und mündlicher Prüfung: Heereseinheitliche Taktische Weiterbildung.

1995

Rechtsanwalt in dem seit 1898 bestehenden Anwaltsbüro Dr. Mayer & Kollegen in Ellwangen.

1995

Lektor für die Neuausgabe der Heeresdienstvorschrift 100/100 "Truppenführung" (TF) an der Führungsakademie der Bundeswehr Hamburg.

1996 - 2003

Anwaltsunterricht "öffentliches Recht" im Rahmen der Referendarausbildung Landgericht Ellwangen.

1997

Ehrenkreuz der Bundeswehr in Silber, Beförderung zum Oberstleutnant d. R.

2000

Wehrübung als Stabsoffizier für zivil-militärische Zusammenarbeit in Sarajevo, Bosnien-Herzegowina, Einsatzmedaillen NATO und Bundesverteidigungsminister.

2002

Wehrübung als Rechtsberater in Prizren, Kosovo. Einsatzmedaillen NATO und Bundesverteidigungsminister.

2003

Kommandeur Ersatzbataillon 870.

2003, 2004

Wehrübungen als Rechtsberater an Führungsakademie der Bundeswehr Hamburg.

2000 - 2005

Arbeit über Probleme der sog. civil-military cooperation (CIMIC) bei Friedensmissionen. Eine aktuelle Veröffentlichung, finden Sie auf der Website des österreichischen Verteidigungsministeriums unter www.bmlv.at/omz/ausgaben/artikel.php?id=280.

seit 2002

Regelmäßige Vorträge über Fragen des privaten Baurechts vor der Kreishandwerkerschaft Ostalb.

2005

Seminar: "Islam und Europa" im Rahmen der Politischen Bildung Ersatzbataillon 870, zusammen mit türkischem Generalkonsulat Stuttgart und Landesamt für Verfassungsschutz Baden-Württemberg.

12. - 23.
Sept. 2005

Wehrübung beim Streitkräfteamt in Bonn:
Bearbeiten von Dienstvorschriften und konzeptionellen Dokumenten.

Jan. 2006 -
Dez. 2006

Ehrenamtlicher Richter der 10. Kammer beim
Truppendienstgerichtes Süd in München.